Unsere neuesten Projekte / Aktuelle News

Taxi mit Werbung

Farbe fürs Taxi und Werbung an die Türen

Die Folierung von Taxis war einst unser Einstieg in die Folienbranche, entstanden aus der Notwendigkeit. Auch heute noch, mehrere Jahrzehnte später, kümmern wir uns um die Fahrzeuge von Taxiunternehmern. Das betrifft neben der Folierung auch oft die Aus- und Umrüstung.

Dieser BMW erhielt bei uns seine Folienbeschichtung in der Farbe hellelfenbein, so wie es in vielen Landkreisen und Städten bis heute noch Vorschrift ist. Der Wiedererkennungswert ist dabei unumstritten. Am Fahrzeug montierten wir zudem noch eine zusätzliche Werbung, die beidseitig die Türen ausfüllt. Die zugelieferte Werbefolie wurde hier vom Kunden bestellt und dient ihm als zusätzliche Einnahmequelle.

Die abgeschlossene Folienmontage sehen Sie auf unseren Fotos.

Sie sind Taxi- oder Mietwagenunternehmer?

Sollten Sie selbst Interesse an eine Taxibeklebung oder Fahrzeugumrüstung haben, kontaktieren Sie uns einfach über die Telefonnummer: 039206 / 6 22 34 oder per Email über die info@a-p-folie.de. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot.

Seit Anfang 2016 gibt es für die Umrüstung von Fahrzeugen zu Taxis oder Mietwagen neue Vorschriften.
Wir sind zugelassener Umrüstbetrieb und beantworten diesbezüglich gerne ihre Fragen.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

31. März 2016

Individualität für Nissan NV

Nissan NV in mattschwarz und blau

Ein persönliches Design, welches sich von der Masse der weißen Fahrzeuge dieses Typs abhebt, wünschten sich unsere Kunden für Ihren Nissan NV. Besonders wichtig war dem Paar die dunkle Gestaltung der Einstiegsbereiche, da diese gerade bei einer hellen Lackierung, durch Ein- und Ausstieg oder aufgewirbelten Straßenschmutz, schnell in Mitleidenschaft gezogen würden.

Mit diesen Wünschen im Hinterkopf fertigten wir einen individuellen Entwurf an, in dem mattschwarz und ein kräftiges Blau zum Einsatz kamen. Unser Gestaltungsvorschlag gefiel den Beiden auf Anhieb sehr gut, so dass vor der Realisierung nur noch kleinere Anpassungen nötig waren.

Die Arbeit konnte beginnen. Zuerst brachten wir die großen blauen Bereiche an den Seiten und am Heck an. Danach beschichteten wir die Radläufe und die unteren Bereiche der Seiten- und Hecktüren mit der mattschwarzen Folie. Ganz zum Schluß kamen dann die Streifen an die Reihe, die wir ringsherum präzise nach unserem Entwurf ausrichteten.

Das Ergebnis unserer Arbeit können Sie auf den Bildern in Augenschein nehmen. Unsere Kunden jedenfalls wirkten sehr zufrieden, als Sie mit ihrem neugestalteten Fahrzeug vom Hof fuhren.

Wir wünschen noch viel Freude mit dem persönlichen Design.

13. Juli 2016