Tägliches Archiv: Oktober 11, 2016

Komplett kommunal-orange

 

Farbveränderung für roten Transporter

Auch die Folierung dieses rot-lackierten Mercedes Vito zählt zu den Extrem-Verklebungen. Bei der Folienbeschichtung dieses Fahrzeugs mußten wir daher große Sorgfalt walten lassen. Nur eine genaue, sehr gewissenhafte Beklebung verhindert, das später rote Blitzer entstehen. Blitzer bezeichnen Fahrzeugstellen, an denen die ursprüngliche Fahrzeugfarbe nach der Folierung zu erkennen wäre. Das soll natürlich weitestgehend vermieden werden. Diese Blitzer entstehen bei unbedachter Arbeit vor allem an den Kanten der Fahrzeugteile. Sie können auch im Bereich von Zier- und Fensterleisten auftreten, welche wir jedoch zur einfacheren Beklebung vorher entfernen.

Unser Auftrag bestand nun also darin, den roten Transporter mit glänzender Folie in orange zu versehen. Diese Farbe wird oft für kommunale Fahrzeuge verwendet. Unsere Arbeit begann wie stets mit dem Ausbau störender Fahrzeugteile, wie Spiegel, Griffe und natürlich wie bereits erwähnt dem Entfernen der Leisten. Dann folgte die gründliche Reinigung des Fahrzeugs und schließlich konnte die Beklebung endlich beginnen. Zuerst beschichteten wir die Kotflügel, Türen und Seiten, danach Motorhaube, Grill und Dach des Autos. Die Stoßstangen erhielten bei diesem Auto keine Folie, da sie nicht lackiert waren und Klebefolien auf rauhe Kunststoffoberflächen nicht montiert werden können. Zum Schluß folgte die Heckklappe. Präzise schnitten wir die Folie an den Rändern der Fahrzeugteile zurecht, immer darauf bedacht, keine Blitzer zu erzeugen. Es gelang und nach drei Tagen war die Folienbeschichtung komplett, das einstmals rote Fahrzeug war nun orange.

In unserer kleinen Bilderreihe sehen sie sowohl das Ergebnis unserer Arbeit als auch Bilder vom vorherigen Fahrzeug zum Vergleich. Wir danken unserem Auftraggeber für das Vertrauen und wünschen lange Freude mit dem nun orangen Fahrzeug.

11. Oktober 2016