Feuerwehr-Design angepasst

Einsatzfahrzeug erhält sein Feuerwehr-Design

Ende Juni erhielten wir den Auftrag, ein weiteres Feuerwehr-Fahrzeug mit seinem Design zu versehen. Dabei bat man uns, die Gestaltung so anzupassen, das sich das Design an einem früheren Auftrag, aus dem vergangenem Jahr, orientiert. Das haben wir so gut es geht umgesetzt.

Hier geht es zum vorherigen Auftrag: „Feuerwehr-Design nach Wunsch“

Obwohl es sich bei beiden Fahrzeugen um einen Vivaro handelte, waren die Modelle doch deutlich verschieden. So weichen die Gestaltungen leicht voneinander ab.

Zuerst haben wir das alte Design am neuen Fahrzeug skizziert. Dazu nutzen wir farblich abgesetzte Streifen, welche die Abtrennung der einzelnen Elemente deutlich machen. Hierbei zeigte sich, an welchen Stellen wir um Änderung nicht herumkamen. Nach unserer Skizzierung fertigten wir dann die einzelnen Teile aus der roten Folie an. Unser Schneideplotter leistete dabei beste Dienste. Stück für Stück setzten wir das Design um, bis alle roten Folienelemente am Fahrzeug montiert waren.

Dann folgten die weißen Beschriftungen, die das Fahrzeug als Einsatzwagen der Freiwilligen Feuerwehr kennzeichnen. Motorhaube, Heck und die beiden hinteren Seitenscheiben wurden mit einer Beschriftung versehen.

Eines der wichtigsten Gestaltungselemente bei Einsatzfahrzeugen sind jedoch heute die gelben Reflexionsstreifen, die eine gute Sichtbarkeit bei Nacht garantieren. Auch diese Reflexfolie schneiden wir direkt in unserer Werkstatt maschinell zu. So können wir Längen und Breiten ganz individuell, je nach Fahrzeug, anpassen. Besonders hervorgehoben wird bei Einsatzfahrzeugen das Heck. Dieses wird auch bei unserem Einsatzfahrzeug deutlich herausgestellt.

Letzter Arbeitsschritt war die Montage des Ortswappens seitlich an beiden Türen. Es ermöglicht die genaue Zuordnung des Fahrzeugs. Das Wappen haben wir als Digitaldruck realisiert.

Unsere kleine Galerie zeigt Ihnen das Ergebnis unserer Arbeit.

27. Juni 2016