Wissenswertes

Wissenswertes über die Folienbeschichtung

 

Vorteile der Folienbeschichtung an Fahrzeugen aller Art

Wissenswertes über unser Handwerk - die Folienbeschichtung

Baufahrzeuge benötigen eine Warnmarkierung, das ist gesetzlich vorgeschrieben. Wir helfen, diese Normen umzusetzen – mit Folie als Hilfsmittel.

Der Sinn und Zweck einer Folierung (dieser Begriff ist in der Branche üblich, obwohl das Wort im Duden nicht existiert) ist die zeitlich begrenzte Farbveränderung eines Fahrzeugs oder Gegenstandes zu einem bestimmten Zweck.

Die Entscheidung für eine Folienbeschichtung kann verschiedenste Gründe haben: Kostenersparnis, Schutzwirkung, Werbezweck, Alleinstellungsmerkmal oder der eigene Geschmack.

Ensatzgebiete von Autofolien

Auch ungewöhnliche Projekte lassen sich mit Folie umsetzen, wenn der Kunde den Wunsch hat. Allerdings hat dieser Mehraufwand auch seinen Preis.

Der größte Pluspunkt: Der Ursprungszustand lässt sich jederzeit mit den geeigneten Mitteln wieder herstellen.

Neben der optischen Veränderung liefert eine aufgebrachte Folie gleichzeitig immer einen guten Schutz gegen Witterungseinflüsse.

Grundsätzlich ist das Aufbringen von Folien auf nahezu allen glatten und fettfreien Oberflächen möglich. Die Lackoberfläche muss jedoch intakt sein und darf auch keine Roststellen aufweisen. Beschädigungen müssen vorerst entfernt oder ausgebessert werden. Gerne verweisen wir Sie dafür an unsere Partnerfirmen. Wir legen großen Wert auf eine ordentliche Durchführung der Karosseriearbeiten.

Eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten zeigen wir Ihnen auf unserer Internetseite und in unserer Fotogalerie.