Mit neuem Look durch die Cabrio-Zeit

 

Verpassen Sie ihrem Lack eine neue Haut.

Wer seinem Auto eine neue Hülle gönnen möchte, ist mit einer Folienbeschichtung gut beraten. Folienhersteller bieten heute eine große Vielfalt an Farbvariationen an. Da findet so gut wie jeder Kunde das Passende nach seinen Geschmack. Zudem schützt die aufgebrachte Folie den Lack zukünftig vor schädlichen Witterungseinflüssen oder versteckt ältere Blessuren wie Beulen und Kratzer. Ganz ohne Entfernung geht es hier aber meist nicht, da Folie sich wie eine zweite Haut dem Fahrzeug anpasst und unschöne Dellen nicht ohne Hilfe aus der Welt räumen kann. Doch oft genügt es, die kleinen Schäden von Experten anschleifen, füllern und grundieren zu lassen. Eine Neulackierung ist dabei nicht notwendig, da die Folie die Ausbesserungsarbeiten später versteckt.

In der vergangenen Woche hatten wir den schönen Auftrag, einem VW Eos mit blauer Lackierung ein neues Aussehen zu verleihen. Der Lack des ursprünglichen Fahrzeugs war soweit in sehr gutem Zustand, nur eine kleine Delle musste zuvor noch ausgebessert werden. Dann konnten die Arbeiten beginnen.

Größtenteils weiß sollte das Fahrzeug werden, lediglich das Dach und kleinere Bereiche an Heck- und Frontstoßstange sollten eine schwarze Folie erhalten. So lautete der Kundenwunsch. Die modernen Farben verleihen dem Kundenfahrzeug eine neue Frische für die schönste Zeit des Jahres. Das abgesetzte Dach deutet das Cabrio in Zukunft bereits in geschlossenem Zustand an. Unsere Fotos zeigen Ihnen das Ergebnis unserer Arbeit.

Wir wünschen einen schönen Sommer.